Spätsommer am Bosporus

6. September 2009

Spätsommer am BosporusNeben dem Frühjahr ist der Spätsommer eine der attraktivsten Reisezeiten um sich die Perle am Bosporus ein wenig genauer anschauen zu  können. Der Mix aus Sonne, Wolken und frischer Meeresbrise bildet eine ideale Grundlage das Istanbuler Lebensgefühl sowohl tagsüber als auch in der Nacht aufsaugen zu können und Nachschlag zu verlangen »»

Mondänes Marraca$h

22. Mai 2008

Mondänes Marraca$hDort, wo unsere Störche in Ruhe ihren Winterurlaub verbringen, geht es im Reich der Menschen dafür umso wuseliger und hektischer zu. Von den schneebedeckten Gipfeln des Hohen Atlas umzingelt und mit exotischen Palmen gespickt, so präsentiert sich Marrakech, die schlichtweg bekannteste Stadt Marokkos. Ein Ort, an dem man wohl am besten all seine Sinne in Kontakt mit urigem Orient und gängigen Klischees bringen kann »»

In den Sand gesetzt – Marokkos Wüste

17. April 2008

In den Sand gesetzt – Marokkos WüsteWenn die eigene Hand vor Augen nicht in lauter Sand und im gelben Nichts verschwindet. Wenn die Lunge nicht von innen mit Staub paniert und der Planet nicht das letzte Tröpfchen Flüssigkeit aus einem rausbrennt. Wenn der Kamelrücken einem nicht die Männlichkeit wund und die Oberschenkel blau scheuert, ja, dann kann die Wüste richtig Spaß machen… ;-) »»

Die spirituelle Erhabenheit von Fès

10. April 2008

Die spirituelle Erhabenheit von FèsDie alte Königsstadt Fès beherbergt die größte historische Medina Nordafrikas und ist sowohl Zuhause von guter einer Millionen Menschen, als auch spirituelles Zentrum des Landes »»

Zwischen Orient und Okzident

25. April 2007

Zwischen Orient und OkzidentWer kennt sie nicht, die Märchen aus Tausend und einer Nacht? Es gibt wohl keine mythischere Region auf unserer Erde als den sagenumwobenen Orient. Über Jahrhunderte war er sowohl ein kulturelles Zentrum der damals bekannten Welt, als auch Geburtsstätte großer zivilisatorischer Errungenschaften. Seine Nähe zum Heiligen Land sowie sein Reichtum an Rohstoffen rückte ihn nach und nach in das Blickfeld der westlichen Welt. Konflikte kamen auf, ebbten ab oder halten bis heute an. Riesenreiche bildeten sich und zerfielen wieder. Kurzum, eine der spannendsten und oft mißverstandensten Gegenden unserer Welt »»

Farbenfrohes Petra

10. April 2007

Farbenfrohes PetraSchnee ist sicherlich das Letzte, was man in der jordanischen Wüstenlandschaft zwischen Totem Meer und Wadi Rum erwarten könnte, der Klimawandel aber macht vor nichts und niemanden halt. Glücklicherweise taute die weiße Pracht schnell ab und Jordaniens einzigartige Felsenstadt konnte vor blauem Himmel und im Schein der Sonne seine Farbenpracht entfalten »»

Graues Amman

9. April 2007

Graues AmmanPünktlich um 5 Uhr morgens ergreift der Muezzin das Wort, »»

Noch ewiger als Rom – Damaskus

8. April 2007

Noch ewiger als Rom – DamaskusBereits seit der Bronzezeit siedelten in der großflächigen Oase der heutigen syrischen Hauptstadt Erdenbürger, bereits Pharaonen wie Thutmosis und Amenophis kannten Damaskus, einen der am kontinuierlichsten vom Menschen bewohnten Orte auf diesem Planeten. Nicht nur die alten Ägypter kannten Dimasq, auch in den zwei wichtigsten Büchern dieser Erde, der Bibel und natürlich dem Koran, ist von Damas die Rede. Nicht nur die UNESCO findet, dass die Altstadt von Damaskus auch heute noch mit weltweit einzigartigen Bauwerken wie z.B. der Umayyaden-Moschee den betörenden Charme von Tausend und einer Nacht verströmt. Orient pur! »»