Istanbul – Heimliche Hauptstadt der Türkei

Das ich an der weltweit einzigen auf zwei Kontinenten gelegenen Stadt einen Narren gefressen habe, ist ein offenes Geheimnis. In Istanbul hat sich seit meinem ersten Besuch in 2007 viel geändert. Zum Beispiel erstrahlen jetzt nach langjähriger Restauration sowohl die Hagia Sophia als auch die Süleymaniye Moschee in endgültig neuem Licht.… Weiterlesen

Spätsommer am Bosporus

Neben dem Frühjahr ist der Spätsommer eine der attraktivsten Reisezeiten um sich die Perle am Bosporus ein wenig genauer anschauen zu  können. Der Mix aus Sonne, Wolken und frischer Meeresbrise bildet eine ideale Grundlage das Istanbuler Lebensgefühl sowohl tagsüber als auch in der Nacht aufsaugen zu können und Nachschlag zu verlangen… Weiterlesen

Mondänes Marraca$h

Dort, wo unsere Störche in Ruhe ihren Winterurlaub verbringen, geht es im Reich der Menschen dafür umso wuseliger und hektischer zu. Von den schneebedeckten Gipfeln des Hohen Atlas umzingelt und mit exotischen Palmen gespickt, so präsentiert sich Marrakech, die schlichtweg bekannteste Stadt Marokkos.… Weiterlesen

In den Sand gesetzt – Marokkos Wüste

Wenn die eigene Hand vor Augen nicht in lauter Sand und im gelben Nichts verschwindet. Wenn die Lunge nicht von innen mit Staub paniert und der Planet nicht das letzte Tröpfchen Flüssigkeit aus einem rausbrennt. Wenn der Kamelrücken einem nicht die Männlichkeit wund und die Oberschenkel blau scheuert, ja, dann kann die Wüste richtig Spaß machen… ;-)… Weiterlesen

Farbenfrohes Petra

Schnee ist sicherlich das Letzte, was man in der jordanischen Wüstenlandschaft zwischen Totem Meer und Wadi Rum erwarten könnte, der Klimawandel aber macht vor nichts und niemanden halt. Glücklicherweise taute die weiße Pracht schnell ab und Jordaniens einzigartige Felsenstadt konnte vor blauem Himmel und im Schein der Sonne seine Farbenpracht entfalten… Weiterlesen

Noch ewiger als Rom – Damaskus

Bereits seit der Bronzezeit siedelten in der großflächigen Oase der heutigen syrischen Hauptstadt Erdenbürger, bereits Pharaonen wie Thutmosis und Amenophis kannten Damaskus, einen der am kontinuierlichsten vom Menschen bewohnten Orte auf diesem Planeten. Nicht nur die alten Ägypter kannten Dimasq, auch in den zwei wichtigsten Büchern dieser Erde, der Bibel und natürlich dem Koran, ist von Damas die Rede.… Weiterlesen

Glaube versetzt Berge

Religion und Glaube sind in Damaskus sehr fühl- und spürbare Dinge, fallen einem Westeuropäer doch zunächst die teilweise sogar komplett verschleierten Frauen ins Auge. In Damas begegnen sich über 30 verschiedene Glaubensrichtungen und leben in der syrischen Hauptstadt in relativ friedlicher Koexistenz.… Weiterlesen