Island – Krafla Panoramafoto

11. Januar 2012

Island – Krafla PanoramafotoNach mehr als 3 Jahren hatte ich doch endlich Zeit und Muße die Einzelbilder eines in Islands vulkanisch und geothermisch immer noch sehr aktiven Krafla-Region geschossenen Freihandpanoramafotos zusammenzufügen »»

Singschwäne und Vulkane – Islands Nordosten

25. Juni 2008

Singschwäne und Vulkane – Islands NordostenDort wo Islands viertgrößte Stadt Akureyri aufhört, fängt der Nordosten der Insel erst so richtig an. Die Highlights sind der majestätische Goðafoss, die vulkanisch immer noch sehr aktive Krafla-Region und das malerisch, vor schneebedeckten Gipfeln liegende Húsavík, dem Star in Sachen Whale Watching in Island »»

Tausende Seevögel und dramatische Klippen – Unterwegs in den Westfjorden

Tausende Seevögel und dramatische Klippen – Unterwegs in den WestfjordenDie Westfjorde sind die mit Abstand entlegensten Gebiete der Insel. Hier sagen sich nicht Fuchs und Hase, sondern vielmehr Lundi, Trottellumme & Co gute Nacht. Schier endlose Brutgebiete der unterschiedlichsten Seevögel und sich ständig wechselnde Lichtstimmungen lassen einen nicht ohne anzuhalten von A nach B fahren. Man muss einfach alle 500 Meter stoppen und denselben Fjord aus einer anderen Perspektive neu bestaunen »»

Urbane Ländlichkeit – Reykjavik und der Süden Islands

Urbane Ländlichkeit – Reykjavik und der Süden IslandsWirklich lange dauert es nicht, bis man die nördlichste Hauptstadt der Welt durch- bzw. umfahren, oder aber durchlaufen hat. Im gut 200.000 Einwohner zählenden Süden/Südwesten, der Gegend rund um den Golden Circle, würde nach westlicher Definition das zivilisatorische Herz der Insel schlagen. Hier wird die Ringstraße 1 auch mal zweispurig und selbst im Stau zu stehen ist durchaus möglich. Entspannung davon findet man unweit des internationalen Flughafens, wenn man in das Abwasserbecken eines Geothermalkraftwerks steigen kann »»

Lavawüsten und ewiges Eis – Der Südosten Islands

Lavawüsten und ewiges Eis – Der Südosten IslandsÖstlich von Vik scheinen die Straßen endlos zu werden. Die üppigen mit Lupinen übersäten Wiesen gehen teilweise sehr abrupt in eine bis zum Horizont reichende Wüste schwarzen Sandes über. Die Ringstraße wird dann mehr und mehr von einspurigen Brücken unterbrochen, die die Priele und glazialen Abflussrinnen der Mýrdals- und Skeiðarársandur Ebenen überspannen. Am Ende dieses Tunnels kommt ein wahrer Star Islands in Sicht: die Gletscherlagune Jökulsárlón. Filmkulisse für James Bond, Batman und Tomb Raider »»