Moshic in der Fiesen Remise in Berlin

12. August 2013

Moshic in der Fiesen Remise in BerlinWenn man sich selbst 10 Jahre lang treu bleibt, dann mögen Opportunisten, die ihre DJ-Fahne in jeden musikalischen Wind dieser Welt halten, wohl von Stillstand sprechen. Das dem nicht immer so ist, stellt der israelische DJ und Produzent Moshic unter Beweis, der schon seit gut einer Dekade zu meinen absoluten Lieblingen gehört. Am Samstag dem 10. August war es so weit: Moshic gab sein Debüt in Berlin, in der Fiesen Remise, einem kleinen berlin-typischen Club ins Leben gerufen von den Machern des Sage Clubs und Restaurants »»

John Digweed & Hernan Cattaneo @ Arena Club Berlin

5. Dezember 2011

John Digweed & Hernan Cattaneo @ Arena Club BerlinGroßmeister John Digweed ist ein seltener Gast in unseren Gefilden und der immer gut gelaunte Hernan Cattaneo ist an der deutschen Hauptstadt bis dato wenn dann höchstens vorbei geflogen. Das Lesen beider Namen nebst Trentemøller und Tiefschwarz auf einem Flyer mit Austragungsort Berlin ließ daher im ersten Moment eher nach der versteckten Kamera suchen denn das Herz höher schlagen. Je weiter der November voran schritt, desto stärker verdichteten sich die Zeichen, dass die Kuduro Live Sessions alles andere als ein Dezemberscherz sind und mit dem Arena Club einer der angenehmsten Berliner Spielplätze für elektronische Klänge  gewählt wurde »»

Gimme Five! – Eine halbe Dekade SQ Club in Poznan

17. Dezember 2010

Gimme Five! – Eine halbe Dekade SQ Club in PoznanUnter dem Motto Fight for your Right to party! begang der in Poznan beheimatete SQ Club sein fünftes Jahr im Clubgeschehen. Der letzte Geburtstag ist noch in guter Erinnerung, als sich die britische DJ-Legende John Digweed die Ehre gab. Diesen Fußstapfen folgend, rockten bereits viele großartige Acts, wie z.B. Hernan Cattaneo, M.A.N.D.Y. oder Barbara Tucker das fünfte Lebensjahr des SQ. Für puren vorweihnachtlichen Rave holten sich die SQer ein Duo ins Haus, das bereits auf dem 2010er Audioriver Festival für Furore sorgte und bewies, wie schnell und nachhaltig sie die Hütte zum Brennen bringen können: Simian Mobile Disco »»

Verschollen im Tempelhofer BerMuDa-Dreieck

6. November 2010

Verschollen im Tempelhofer BerMuDa-DreieckNimmt der Berliner das Wörtchen BerMuDa in den Mund, dann ist allen Geographiekenntnissen zum Trotz meist immer noch das Eldorado an der Spree denn der Atlantik kurz vor Amerika gemeint. Im naßkalten November wiegen sich alles andere als Palmen im Wind, was klimatisch gesehen zwar kein wirkliches Highlight aber die beste Ausgangsposition ist, um es in den vier Wänden der Tempelhofer Flugzeughangare samt Cocktail mit kleinem Sonnenschirmchen ordentlich krachen zu lassen. Anlass waren die Berlin Music Days, deren Abschluss mit einem Indoor-Festival und einer Vielzahl international bekannter Acts der elektronischen Musik begangen wurde »»

Das Audioriver Wochenende 2010 – Wenn alle Dämme brechen…

8. August 2010

Das Audioriver Wochenende 2010 – Wenn alle Dämme brechen…Ob nun in Sachen Wasser oder Emotionen, für unsere östlichen Nachbarn war 2010 bis dato ein buchstäblich überschwappendes Jahr. Glücklicherweise ist das ganz große Wasser gewichen, die Deiche an der Weichsel machen keine dicken Backen mehr und auch die Biber können aufatmen, denn für die (Besucher-) Wellen, die die Gegend um das Städtchen Płock fluteten, können sie wohl schlecht verantwortlich gemacht werden. Das fünfte Audioriver Festival sah zwei Nova: zum einen, Miamis WMC lässt grüssen, das Einbeziehen der Musikindustrie, zum anderen entzückten mit Richie Hawtin und Hybrid zwei bereits in den Vorjahren gebuchte Protagonisten die internationale Crowd ein zweites Mal. Tatkräftige Unterstützung gab es seitens Laurent Garnier, Way Out West, The Deep Modern Left Quartet oder DJs wie Karotte, Christian Smith und vielen anderen. »»

Mit John ins Weekendfeeling

18. Februar 2010

Mit John ins WeekendfeelingMan muss schon die ganz alten dicken Wälzer des kollektiven Berliner Clubbinggedächtnis aus dem Wandschrank holen, um recherchieren zu können, wann John Digweed nun genau das letzte Mal die Türschwelle der deutschen Hauptstadt überschritt und vielen fällt da nur der Stopp der Nothern Exposure Tour vor gut 12 Jahren ein. Seine aktuelle Bedrock Eleven Tour jedenfalls bescherte der Technometropole Berlin das Vergnügen den britischen Top DJ seit langer Zeit mal wieder live vor der eigenen Haustür erleben zu können, im Weekend Club und mit tatkräftiger Unterstützung von Zander VT »»

Border Community im Berliner WMF

14. November 2009

Border Community im Berliner WMFJames Holden und sein Label Border Community braucht man nicht mehr vorzustellen. Beide haben Maßstäbe gesetzt sowie ihre eigenen Stile ungeachtet von kurzlebigen Trends oder gesellschaftlichem Druck konsequent weiterentwickelt und haben die elektronische Musik so um eine ganz eigene Stilrichtung bereichert. Als Verstärkung für seinen Auftritt holte er sich Weggefährte Nathan Fake mit ins Boot der die Gehörgänge der Crowd im gut gefüllten Berliner WMF gehörig zum flattern brachte »»

John Digweed pflügt Poznan um

24. Oktober 2009

John Digweed pflügt Poznan umDer in Poznan beheimatete SQ Club ist definitiv eine der heißesten Adressen des polnischen Nachtlebens. Seit nunmehr 4 Jahren geben sich dort die DJ-Größen die Klinke in die Hand und zum vierten Geburtstag stand mit John Digweed ein ganz besonderes Schmankerl auf dem Programm. Tatkräftig vom SQ Resident-DJ Hagal und dem Warschauer Peres unterstützt, ließ sich der Brite nicht lumpen und lieferte ein vierstündiges Monster-Set ab. »»

Ins Netz gegangen – Das Netaudio Festival 2009

11. Oktober 2009

Ins Netz gegangen – Das Netaudio Festival 2009Abseits von Produzenten, Charts, Produkten und Konsumenten hat sich eine Welt etabliert, die sich nicht den Tendenzen, Sorgen und Nöten des Musikmarktes unterwirft. Die Netaudio Bewegung hat sich auf die Fahne geschrieben der Musikszene ihre Würde wiederzugeben und statt finanzieller Interessen wieder menschliche Werte wie Vertrauen, Aufmerksamkeit und Zusammenarbeit zum Zuge kommen zu lassen. Aus jener Philosophie und über 150 Bewerbern entstand ein internationales Festival, dass ganz nah am urbanen Pulsschlag der Zeit und natürlich in Berlin stattfand, in einem der undergroundigsten Clubs der Stadt: der Maria am Ufer »»

Öko-Clubbing mit Klimaschutzeffekt

25. September 2009

Öko-Clubbing mit KlimaschutzeffektWenn irgendwo am Kollwitzplatz mal wieder eine handgestreichelte französische Gans über den Ladentisch geht und neben dem bei Vollmond gepflückten Frühstückstee, sowie weitgereistem Knoblauch aus China im Einkaufskorb des zugezogenen Baden-Würtembergers landet, dann ist das sicherlich eine der extremeren Erscheinungsformen des Öko-, genauergesagt Bio-Wahns. Das die gleiche Triebkraft allerdings auch sensible Themen wie den Klimawandel an ungewöhnlichen Orten zur Sprache bringen kann, bewies kürzlich die Energy Union Nacht im Berliner Club WMF, das gleichzeitig auch Austragungsort der vierten Allianz Party mit Top Acts wie Coldcut live, Monolake live und den auflegenden Modeselektor Jungs war »»